Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Noten für BlasorchesterDrei Haselnüsse für Aschenbrödel

112,35 €

inkl. 7% USt., versandkostenfrei

Lieferbar in ca. 5 Tagen


Beschreibung

Handlung des Films:

Nach dem Tod ihrer Eltern mittellos, verrichtet Aschenbrödel die schmutzigste Arbeit auf dem Gutshof ihrer Stiefmutter und der Stiefschwester Dora. Eines Tages begegnet Aschenbrödel im Wald einem Prinzen und verliebt sich in ihn. Knecht Vinzek, Kutscher des Hofes und ihr zugetan, schenkt ihr drei Haselnüsse. Die Nüsse sind verzaubert: Die erste Nuss enthält ein Jagdgewand, mit dem Aschenbrödel ein zweites Mal auf den Prinzen trifft und ihn von ihren Schießkünsten überzeugt. Der Tag des Hofballs, auf dem der Prinz eine Braut wählen soll, rückt heran. Dort soll Dora das Herz des Prinzen gewinnen. Boshaft verteilt die Stiefmutter Linsen und Mais auf dem Boden, die Aschenbrödel bis zu ihrer Rückkehr sortieren soll. Hilfreiche Tauben nehmen ihr diese Arbeit ab. Mit dem in der zweiten Nuss enthaltenen Ballkleid reitet Aschenbrödel zum Ball und tanzt dort mit dem Prinzen. Prompt verliebt sich dieser in sie, erkennt sie aber nicht.

Die Wangen sind mit Asche beschmutzt, aber der Schornsteinfeger ist es nicht.

Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.

Ein silbergewirktes Kleid mit Schleppe zum Ball, aber eine Prinzessin ist es nicht.

Dieses Rätsel zu ihrer Identität stellt Aschenbrödel dem Prinzen auf dem Ball. Sie flüchtet, als der Prinz das Rätsel nicht lösen kann, verliert aber auf der Schlosstreppe ihren Schuh. Die Suche nach der wahren Trägerin des Schuhs führt den Prinz zu Aschenbrödel, die er als seine Braut wählt. Der dritten Nuss entstammt das Brautkleid, mit dem Aschenbrödel und der Prinz ihre Vermählung feiern.

Film und Originalsoundtrack:

Internationale Bekanntheit, fast Kultstatus, erreichte der Film „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ in der Koproduktion von DDR und ČSSR aus dem Jahre 1973. Noch immer ist der Film fester Bestandteil des Fernsehprogramms zwischen Weihnachten und Neujahr und begeistert jedes Jahr wieder ein breites Publikum und die eingefleischte Fangemeinde. Ebenso berühmt wie der Film wurde auch die dazugehörige Musik des im Jahr 2007 verstorbenen Komponisten Karel Svoboda (bekannt auch als Schöpfer der Musik zur Kinderserie „Biene Maja“).

Das Arrangement für Blasorchester:

Erstmals ist nun der bekannte Soundtrack auch für Blasorchester erhältlich, arrangiert und instrumentiert von Josef Pirchmoser. Die markantesten Melodien, Motive und Themen der originalen Filmmusik werden hier verarbeitet und laden ein zu einem musikalischen Streifzug durch die Handlung:

Nach einer kurzen Eröffnung erklingt das Thema des Aschenbrödels und entführt den Hörer auf den Hof der Stiefmutter, der das Leben und Leid Aschenbrödels darstellt. Mit dem kurzen flatterhaften Motiv der hilfreichen Täubchen in den Flöten (Takt 66 ff.) entflieht Aschenbrödel in den Wald zu ihrer ersten Begegnung mit dem Prinzen. Währenddessen leiten Hufgeklapper und Fanfaren den Einzug des Königspaares auf dem Hof der Stiefmutter ein (Takt 70 ff.), bei dem die Stiefmutter die Einladung zum Ball für sich und Dora erwirkt. Weiter führt die Musik über das bezeichnende Motiv des Praezeptors (Lehrer des Prinzen) im Fagott (Takt 82 ff.) hin zu Knecht Vinzek und den drei verzauberten Haselnüssen (Takt 113 ff.). Es folgt der erste Zauber, nämlich Aschenbrödels Auftritt als Jäger und Schütze begleitet vom markanten Jagdmotiv (Takt 151 ff.). Aschenbrödels Besuch des Hofballs und die  Suche nach der Trägerin des verlorenen Schuhs münden letztlich in das große Happy End, das Hochzeitsfinale, das die Komposition beschließt.

Werkhinweise:

Das Werk ist gut strukturiert, Tempi- und Stimmungswechsel können vom Dirigenten problemlos genommen werden. Durch die ausgeprägte Motivik und die diversen Bilder gelingt ein thematischer Spannungsbogen über die gesamte Komposition, der vom Dirigenten auch musikalisch umgesetzt werden soll. Das Werk ist von einer Oberstufenkapelle bestens spielbar.

Hörbeispiel

Muster-PDF

Verlag Inntal Musikverlag  
Artikelnummer:216866
Kategorie:Hochzeitsmusik
Besetzung: Blasorchester  
Genre: Konzertwerk
Komponist: Svoboda, Karel
Arrangeur: Pirchmoser, Josef  
Schwierigkeitsgrad: 3 (mittelschwer bis schwer / Mittelstufe)  
Format:DIN A4
Umfang:Partitur und Stimmen

Bewertungen (1)

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Ihre Meinung mit:

5 von 5

Internationale Bekanntheit, fast Kultstatus, erreichte der Film »Drei Haselnüsse für Aschenbrödel« aus dem Jahre 1973. Erstmals ist nun der Soundtrack des Komponisten Karel Svoboda auch für Blasorchester erhältlich, arrangiert und instrumentiert von Josef Pirchmoser. Die markantesten Melodien, Motive und Themen der originalen Filmmusik werden hier verarbeitet und laden ein zu einem musikalischen Streifzug durch die Handlung: Vom kurzen flatterhaften Motiv der hilfreichen Täubchen in den Flöten bis zum großen Happy End, dem Hochzeitsfinale, das die Komposition beschließt. Das Werk ist gut strukturiert, Tempi- und Stimmungswechsel können vom Dirigenten problemlos genommen werden. Durch die ausgeprägte Motivik und die diversen Bilder gelingt ein thematischer Spannungsbogen über die gesamte Komposition, der vom Dirigenten auch musikalisch umgesetzt werden soll. Das Werk ist von einer Oberstufenkapelle bestens spielbar und eignet sich gut als Wertungsstück.

.,10.11.2010

4.82 / 5.00 of 869 blasmusik-shop.de customer reviews | Trusted Shops