Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Noten für BlasorchesterLebuinus ex Daventria
Bitte Ausgabe wählen:

178,99 €

inkl. 7% USt., versandkostenfrei

Lieferbar in 1-2 Wochen

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


Beschreibung


Diese filmmusikähnliche Komposition erzählt die Geschichte des angelsächsischen Mönchs Lebuïnus, der um das Jahr 768 im Zuge der Missionierung der heidnischen Sachsen eine Kirche im niederländischen Deventer errichtete. Aufeinander folgende, kontrastive Themen beschreiben das Ijssel-Tal, die Sachsen und Lebuïnus, den Kirchenbau und die Zerstörung im Kampf gegen die Sachsen. Es erklingt noch einmal das Ijssel-Tal-Thema in Moll, bevor im schillernden Finale alle Themen zusammenkommen.

Hörbeispiel

Muster-PDF

Verlag De Haske Hal Leonard  
Artikelnummer:120474
Kategorie:Wettbewerbsstück
Besetzung: Blasorchester  
Genre: KonzertwerkWettbewerbsstück
Komponist: Kleine Schaars, Peter  
Schwierigkeitsgrad: 4 (schwer / Oberstufe)  
Dauer:11:55
Format:23 x 30,5 cm

Bewertungen (1)

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Ihre Meinung mit:

5 von 5

Mit »Lebuïnus ex Daventria« schreibt Peter Kleine Schaars ein zwölfminütiges Werk des Schwierigkeitsgrads 4, das für die Zuhörer viele bildstarke Momente und einige spannende Effekte bereithält. Nach der Einleitung durch das ruhige IJssel-Thema werden die heidnischen Sachsen in einem pulsierenden Allegro vorgestellt. Bei der Ankunft des Mönchs Lebuïnus in Deventer (Niederlande) erklingt ein gesungener Choral. Zum Kirchenbau erklingt ein fröhliches Thema mit hüpfenden Taktwechseln zwischen 4/4 und 7/8. In einer Schlacht zerstören die Sachsen die neue Kirche. Fanfarenstöße im Blech und Taktwechsel zwischen ¹²/8 und ¹°/8 symbolisieren die Kriegswirren. Die Rückkehr des IJssel-Themas zeigt die Möglichkeit auf, in Frieden zu leben. Ein Dorffest beginnt. Das tänzerische Thema im ¹²/8-Takt wird auf Blockflöten vorgestellt. Kleine Schaars lässt hier vor ­allem das Holz auf seine Kosten kommen, für alle ist eine kleine Solo­stelle vorhanden, von der Es-Klarinette bis zum Fagott. Aber auch die Blechbläser werden ihre Freude an dieser Komposition finden – das Konzertpublikum erst recht.

.,26.01.2012

4.82 / 5.00 of 891 blasmusik-shop.de customer reviews | Trusted Shops