Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Noten für BlasorchesterThe Inferno

97,00 €

inkl. 7% USt., versandkostenfrei

Lieferbar in 3-4 Wochen


Beschreibung

"The Divine Comedy" ist eine Arbeit bestehend aus vier Sätzen, basierend auf Dante Alighieri's literarischem Klassiker mit demselben Namen. Die Geschichte dieser Trilogie ist sehr fundamental: eines Tages verirrt sich Dante selbst in einem dunklen Wald. Virgil, ein Charakter basierend auf dem verehrten römischen Poeten, erscheint und rettet ihn. Virgil leitet Dante in eine Betrachtung von Hölle und Fegefeuer. Dante, der seine Schuld gebeichtet hat, gelangt dann ins Paradies, wo ihm ein flüchtiger Blick in das Antlitz Gottes gewährt wird. "The Inferno" ist der erste Satz und Dante's Vision der Hölle besteht aus neun konzentrischen Zirkeln unterteilt in vier Kategorien der Sünde. Das Hauptthema hinter dieser literarischen Arbeit ist das Konzept einer symbolischen Vergeltung. In anderen Worden, des Menschen ewige Verdammung in der Hölle hat einen direkten Bezug zu seinem Charakter und dem Ausmaß seiner Sünden auf Erden. Genauso wie Dante's "Inferno" wird auch hier dieser Satz in vier Abschnitte unterteilt. Die Eröffnung wird durch die Oboe präsentiert und zeigt die Sünden der Hemmungs- und Zügellosigkeit. Als Dante diese relativ kurze Reise durch den Teil des "Inferno" beendet, wird er mit der "Wall of Dis" (Das Tor zur Hölle) konfrontiert. Der nächste Teil ist rund um die Sünden der "Gewalt" mit seinen unglaublich intensiven Stürmen und wütenden Klängen, strukturiert. Die Verbrechen des Betrugs verfolgen den Sünder. Der Komponist verwendet die Sünde der Scheinheiligkeit als visuelle Metaphorik in diesem Teil der musikalischen Arbeit. Dante stellt die Heuchler im Kreis wandernd dar, gekleidet in Bleigewändern, die das Gewicht ihrer Scheinheiligkeit auf der Erde, repräsentieren. Der letzte Teil des "Inferno" zeigt die Sünden des verräterischen Betrugs. Als Dante in den Zirkel der Hölle eintritt, hört er das schreckliche Geschmetter eines Bügelhorns. "Nicht einmal Roland's Horn, das nach der traurigen Niederlage erklang, als Charlemagne seine heilige Armee verlor, war so grauenhaft wie das". Dante und Virgil werden in den letzten Teil der Hölle durch Riesen gebracht, die ständig mit Schlägen von Donner verprügelt werden. Als die Reise zu Ende geht, werden Dante und Virgil mit den Zeichen von Dis (Lucifer) konfrontiert. Sie klettern hinunter an der Seite von Lucifer, hinausgehend in eine andere Hemisphäre, und lassen die glühende Welt des "The Inferno" zurück.

The Inferno is the first movement of Robert W. Smith's four-movement work The Divine Comedy based on Dante Alighieri's literary classic of the same name. Dante's vision of hell consists of nine concentric circles divided into four categories of sin. This first movement of the epic work uses visual imagery with huge blocks of sound and explosive winds and percussion. Colossal in scope!

Hörbeispiel

Muster-PDF

Verlag Alfred Music Publishing  
Artikelnummer:181354
Kategorie:Konzertwerke
Besetzung: Blasorchester  
Genre: KonzertwerkKonzertant
Komponist: Smith, Robert W.
Schwierigkeitsgrad: 5 (sehr schwer / Höchststufe)  
Dauer:07:20
Ausführung:Partitur und Stimmen
Seitenumfang:322

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:


4.82 / 5.00 of 898 blasmusik-shop.de customer reviews | Trusted Shops