Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Noten für BlasorchesterShooting Stars

109,20 €

inkl. 7% USt., versandkostenfrei

Lieferbar in 1-2 Wochen


Beschreibung

Dieses dynamische und anspruchsvolle neue Werk von Richard Saucedo ist die perfekte Wahl zur Eröffnung oder als krönender Abschluss eines Konzerts. Im ersten Teil, der reich an musikalischen Bildern ist, geben Solo-Sopran- und Altsaxophon den Ton an, begleitet von einem pulsierenden Ostinato der Percussionsektion. Nach einem wunderschönen lyrischen Teil geht es mit einer Art Wechselgesang wieder zurück ins schnelle Tempo, der in einem fulminanten Finale des gesamten Blasorchesters endet.

Hörbeispiel

Verlag Hal Leonard
Artikelnummer:130064
Kategorie:Konzertwerke
Besetzung: Blasorchester  
Genre: SolowerkKonzertantKonzertwerkWettbewerbsstück
Komponist: Saucedo, Richard L.
Schwierigkeitsgrad: 2 (leicht bis mittelschwer / Unterstufe)  5 (sehr schwer / Höchststufe)  
Serie: Hal Leonard MusicWorks - Grade 5
Soloinstrument: SopransaxofonAltsaxofon
Dauer:6:00
Format:23 x 30,5 cm
Umfang:Partitur und Stimmen

Bewertungen (1)

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Ihre Meinung mit:

5 von 5 Sternschnuppen im Blasorchester


»Shooting Stars«, zu deutsch »Sternschnuppen«, ist ein Werk für Blasorchester der Stufe 5 des amerikanischen Komponisten Richard L. Saucedo. In »Shooting Stars« dominieren kammermusikalische Elemente, die einen wahren Sternschnuppen-Regen darstellen, die nur von gelegentlichen Tutti-Passagen unterbrochen werden. Saucedo schreibt einen Saxofonsatz mit einem Sopran-, zwei Alt-, einem Tenor- und einem Baritonsaxofon vor.Vor allem Sopran- und Altsaxofon 1 können hier mit schönen solistischen Bewegungen glänzen. Auch die Percussion-Gruppe ist hier – fünf Percussionstimmen und Pauken – sehr gefordert. Obwohl dieses Stück technisch und rhythmisch einiges vom Orchester abverlangt, wird es sicher viel Freude bereiten. Im ersten Abschnitt, einem Presto, beginnen nach und nach die Sternschnuppen zu fallen. Es ist eine angenehme, aber dennoch spannende Atmosphäre. Nach dem ruhigen, warmen Zwischenteil endet »Shooting Stars« wieder bewegt. Die Sternschnuppen erhellen den Nachthimmel, es klingt wie ein freudvolles Feuerwerk.


.,07.03.2013

4.82 / 5.00 of 899 blasmusik-shop.de customer reviews | Trusted Shops