Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Rhythm Coach - Level 2

13,50 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Lieferzeit: 1-2 Tage


Beschreibung

Musiker und Fachpresse sind sich einig ? der Rhythm Coach hat gehalten, was er versprach. Und auch Band 2 macht seinem Namen alle Ehre! Er behält das bewährte Konzept des ganzheitlichen Rhythmustrainings mit Stimme, Händen und Füßen bei und setzt mit neuen rhythmischen Herausforderungen (Off-Beats, Synkopen, Punktierungen, Triolen...) und progressiv aufbauenden Übungen wieder abwechslungsreiche Schwerpunkte, um den eigenen Puls und damit ein solides rhythmisches Fundament zu trainieren. Ein ausgesprochenes Motivationsplus sind zweifellos die neuen, stilistisch vielfältigen Übungsloops auf CD, die sogar bis in die Latin-Rhythmik hinein reichen. Und ganz nebenbei verbessern sich Körperbewusstsein und Koordination mit den zahlreichen motorisch anspruchsvollen Übeeinheiten. Ergänzt durch ausgewählte Instrumentalplaybacks steht dem rhythmisch sicheren Musizieren nichts mehr im Wege. Fit mit Clap-, Stomp- und Sing-Alongs!
Verlag Schott Music  
Artikelnummer:128053
Kategorie:Lehrbücher
Autor: Richard Filz
Format:13 x 18 cm
Einband:kartoniert
ISBN:3-7024-3250-8

Bewertungen (1)

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Ihre Meinung mit:

5 von 5

Wer kennt das nicht – ein neues Stück liegt auf dem Notenpult und man hat erst einmal Probleme, den Rhythmus zu lesen . . . Der »Rhythm Coach – Level 2« ist gerade für fortgeschrittene Instrumentalisten eine tolle »Weiterbildungsmöglichkeit«. Beim Einstudieren der verschiedenen rhythmischen Modelle wird alles eingesetzt, was der Musiker zur Verfügung hat: Hände, Füße, Stimme und zuletzt auch das Instrument. Denn: wer einen Rhythmus sprechen oder klatschen kann, der kann ihn auch spielen. Wichtig hierbei ist immer das Ãœben mit Metronom, um ein Gefühl zu bekommen, wohin der jeweilige Schlag gesetzt werden muss. Sauberkeit und Präzision gehen immer vor Schnelligkeit. Weiterer Pluspunkt: Wer eine Ãœbung ohne Hemmungen klopft, klatscht und stampft, der wird auch auf dem Instrument mehr Selbstbewusstsein entwickeln können. Und auch das Konzentrationsvermögen steigt. Diese Ãœbungen kann man fast überall machen und man wird sich schnell auch auf dem Instrument rhythmisch sehr viel sicherer fühlen. Wenn der »Angstfaktor« Rhythmus beseitigt ist, dann kann man sich auch mehr auf die anderen musikalischen Wehwehchen konzentrieren.

.,05.08.2008

4.82 / 5.00 of 892 blasmusik-shop.de customer reviews | Trusted Shops