Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH) Noten, Bcher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH) Noten, Bcher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Noten fr Blasorchester Requiem

129,50 €

inkl.7% USt. , versandkostenfrei

Lieferzeit: 1-2 Tage


Inhalt:
  • Requiem
  • Dies irae
  • Sanctus
  • Benedictus
  • Agnus Dei

Es bedarf sicherlich keines besonderen Hinweises, dass Julius Fucik (1872-1916) auch auf dem Gebiet der sakralen Musik besondere Bedeutung unter den Militrkapellmeistern der Monarchie zukommt. Das gilt auch dann noch, wenn wir die Betrachtung auf die Gattung der Trauermusik eingrenzen. Fucik komponierte neben anderen entsprechenden Stcken zwei Requiems, wobei das Requiem aeternam dona eis domine, op. 283, das wichtigere Werk ist. Wie bei anderen Kompositionen von Fucik fllt auch hier auf, dass es sich zweifelsfrei um ein eigenstndiges Werk handelt, dieses aber sein geistige Heimat in der tschechischen Nationalmusik eines Smetana, Dvorak u.a.m. hat. Ein weitere wesentlicher Aspekt, nicht nur aus heutigem Blickwinkel, ist der der sinfonischen Blasmusik, denn auch das Requiem op. 283 enthlt - bei Beachtung des vorgegebenen Rahmens - richtungweisende Anstze zu einer eigenen sinfonischen Tonsprache, deren Entwicklung durch die geschichtlichen Ereignisse zu Beginn des 20. Jahrhunderts und Fuciks frhen Tod jh unterbrochen wurde.

Hrbeispiel


Verlag Kliment
Art.Nr.: 225551
Kategorie: Trauermusik
Besetzung: Blasorchester
Genre: Trauermusik
Grad: 2.5
Arrangeur: Eduard Scherzer
Komponist: Julius Fucik
Dauer: 23:00
Format: DIN A4
Umfang: Partitur und Stimmen

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung fr diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Newsletter

Nein, danke