Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Quatuor de Flutes

39,50 €

inkl. 7% USt. , versandkostenfrei

Lieferbar in 1-2 Wochen


Léon Charles Francois Kreutzer, geboren 1817 in Paris und gestorben 1868 in Vichy, war der
Neffe des Violinvirtuosen Rodolphe Kreutzer. Er war einer der bedeutendsten Musikkritiker im
Paris des 19. Jahrhunderts und komponierte mehrere Orchester- und Kammermusikwerke sowie
Lieder.

Das Quartett für vier Flöten in D-Dur ist eine Besonderheit; Thdodore Gouvy bezeichnete es
1861 in einem Brief an Ferdinand Hiller als eine ,,chose excentrique'.

In der Komposition stehen klangliche Differenzierung und instrumentale Virtuosität im
Vordergrund; kompositorisch-formale Probleme erscheinen nachgeordnet. Der erste Satz ist ein
Rondeau; langsamer Satz und Finale sind zweiteilig angelegt (T. 1-69, T.70-171, bzw. T. 1-225,
T. 226-552). Damit weicht Kreutzer den Anforderungen des Sonatenhauptsatzes aus.

Der Edition liegt der 1864 im Selbstverlag erschienene Erstdruck der Partitur zugrunde. Er
bietet im allgemeinen keine Probleme. An wenigen Stellen sind Bögen oder Crescendogabeln
ungenau positioniert; dies wird in der Edition stillschweigend korrigiert. Andere Eigenheiten
des Druckes werden beibehalten, so die vervielfachten Generalpausen (2. Satz, T. 503-505 und
511-512). Zusätze des Herausgebers stehen in eckigen Klammern.


Verlag Trio Musik Edition
Artikelnummer:225363
Kategorie:Querflöte
Besetzung: QuerflöteQuerflötenquartett
Schwierigkeitsgrad: 3 (mittelschwer bis schwer / Mittelstufe)  
Arrangeur: Andreas Traub
Komponist: Leon Kreutzer

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Kontaktdaten