Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH) Noten, Bcher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH) Noten, Bcher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Legacy of Dreams

Dieser Artikel ist bald wieder verfgbar.




Great British Music for Wind Band Vol.18, gespielt vom Royal Northern College of Music Wind Orchestra unter der Leitung von Clark Rundell and Mark Heron.

01. Prelude to Comedy

Komp.: Gordon Jacob, Dauer: 04:05

02. A Liverpool Overture

Komp.: Tom Moss, Dauer: 07:52

03. A Soliloquy for Solferino

Komp.: Martin Ellerby, Dauer: 07:25

04. Earthrise

Komp.: Nigel Clarke, Dauer: 16:37

05. Legacy of Dreams

Komp.: Stephen Richardson, Dauer: 05:02

06. High Spirits

Komp.: Rob Wiffin, Dauer: 08:27

07. Elegy for 'Checkpoint Charlie'

Komp.: Martin Ellerby, Dauer: 03:16

08. It Came Upon a MIdnight Clear

Komp.: Sears/Willis, Arr.: Duncan Stubbs, Dauer: 04:12

09. Rhythm and Blues

Komp.: Philip Sparke/Alastair Wheeler, Dauer: 03:52

10. Commemorations - Fanfare and Royal Procession

Komp.: Martin Ellerby, Dauer: 04:03

11. Commemorations - Hougoumont (March in Memoriam)

Komp.: Martin Ellerby, Dauer: 02:54

12. Commemorations - Jacob the Goose (Scherzando Militaire)

Komp.: Martin Ellerby, Dauer: 03:21

13. Commemorations - Elegy 1944 (Anthem for a Regiment)

Komp.: Martin Ellerby, Dauer: 04:10

14. Commemorations - Blue, Red, Blue (March in Celebration

Komp.: Martin Ellerby, Dauer: 03:03


Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Ihre Meinung mit:

Eintrge gesamt: 1
5 von 5 Jacob, Ellerby, Clarke und Sparke


"Great British Music for Wind Band" heit die Reihe, die Stan Kitchen und sein Team von Poly­phonic Reproduction Ltd. aus Luton vor fast 20 Jahren aus der Taufe gehoben haben. Leichter werde das Geschft nicht, gibt Kitchen zu, doch nun ist die Folge Nummer 18 erschienen. Leichter wird das vermutlich auch deshalb nicht, weil man ja meinen knnte, beim Namen "Great British Music" wre irgendwann mal das Ende der Fahnenstange erreicht. Dem ist zumindest beim vorliegenden Tontrger nicht so. Hier findet man berwiegend jngere Blasorchestermusik, die von ausgewiesenen Koryphen des Metiers stammen: Gordon Jacob, Martin Eller­by, Nigel Clarke, Philip Sparke. "Legacy of Dreams" stammt von Stephen Richardson - dessen Vater schon Chef einer Heilsarmee-Band war. brigens: Alle eingespielten Komponisten - bis auf Jacobs, der 1984 im Alter von 89 Jahren verstarb - leben noch. Eingespielt sind alle Werke vom Royal Northern College of ­Music Wind Orchestra, einem hochklassigen Aushngeschild der Hochschule in Manchester. Dirigiert wird es hier von Clark Rundell und Mark Heron.


., 05.07.2013
Eintrge gesamt: 1

Newsletter

Nein, danke