Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Kleine Typologie der Laienmusiker

17,90 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Lieferbar in ca. 1 Woche


Beschreibung

Seit über 15 Jahren schon beschreibt Joachim Landkammer den Lesern des "Liebhaberorchesters" liebevoll bis süffisant die verschiedenen Vertreter der Spezies zoologica musicalis, insbesondere der Untergruppe dilettantis domesticaque. Seine "Kleine Typologie der Laienmusiker", in der er 33 liebens-, viel öfter aber beklagenswerte Charaktere vom besserwisserischen alten Hasen bis zum unerschrockenen Vom-Blatt-Spieler, vom konservierungswütigen Aufnehmer bis zum skrupellosen Vielspieler gezeichnet hat, erscheint nun erstmals als Buch.

Joachim Landkammer studierte Philosophie in Genua, promovierte in Turin und arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Kunsttheorie und inszenatorische Praxis von Frau Prof. Karen van den Berg über Themen aus den Anwendungs- und Grenzbereichen der Philosophie, der Ästhetik und der Kulturtheorie. Sein besonderes Interesse gilt dem Problem des Dilettantismus und der Kunst- und Musikkritik. Im artsprogram der ZU ist er für den Bereich der musikalischen Praxis verantwortlich. Er spielt Cello und Klavier als bekennender Laienmusiker und ist Mitglied der Redaktion der Zeitschrift "Das Liebhaberorchester", in der seit 1998 die nun als Buch erscheinende Reihe zur "Typologie der Laienmusiker" veröffentlicht wurde.

Inhaltsverzeichnis

Verlag Verlag der Kunstagentur Dresden
Artikelnummer:253031
Kategorie:Unterhaltung
Autor: Joachim Landkammer
Sprache:Deutsch
Einband:kartoniert
Herausgeber:Martin Morgenstern
Seiten:304
ISBN:9783000479847

Bewertungen (1)

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Ihre Meinung mit:

5 von 5 Humorvolle Charakterzeichnung


Joachim Landkammer spielt selbst Cello und Klavier als bekennender Laien­musiker. In der Zeitschrift "Das Liebhaber­orchester" veröffentlicht er seit 1998 diese Reihe, die nun als ganzes Buch erschienen ist. Zunächst stellt man sich als Leser hier wohl die Frage: Kann man Laien­musiker überhaupt so einfach typisieren? Die Antwort: Man kann. Zumindest kann es Joachim Landkammer - und zwar auf äußerst unterhaltsame Weise: Nun kommt der Autor zwar aus dem Streich­orchester, seine Typologie lässt sich aber problemlos auch auf Bläser übertragen. Landkammer spielt nämlich weniger mit den Klischees bestimmter Instrumentalistengruppen, sondern vielmehr mit den charakter­lichen Zügen: Da gibt es zum Beispiel den Nörgler, der an allem ­etwas auszusetzen hat. Oder den Schwätzer, der sofort anfängt zu reden, kaum hat er sein In­strument abgesetzt. Joachim Landkammers überspitzte Charakterzeichnungen dürfen sicherlich mit einem Augenzwinkern verstanden werden. Der geübte und ausübende Laien­musiker findet so manchen Typ aber bestimmt auch in seinem Orchester wieder.


.,08.02.2016

4.82 / 5.00 of 892 blasmusik-shop.de customer reviews | Trusted Shops