Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Geräusch - das Andere der Musik

24,99 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Lieferbar in ca. 1 Woche


Beschreibung

Geräusch - das Andere der Musik
Untersuchungen an den Grenzen des Musikalischen

Geräusche sind noch keine Musik - oder keine Musik mehr. Im Konzert, im Tanz wie im Film sind die Grenzen zwischen Musik und Geräusch unscharf und beweglich: Aus dem Störgeräusch wird Musik, aus Wohlklang Lärm. Es ist daher für die Wissenschaft unerlässlich, das Geräusch zu untersuchen, wenn sie verstehen will, was Musik ausmacht. Im Spannungsfeld zwischen der modernen Universalität der Musik - "alles ist Musik" - und ihrer notwendigen Kehrseite bilden sich Abstufungen, Grauzonen, Verbindungen und Brüche, die in diesem Band von Wissenschaftlern und Künstlern, darunter Michel Chion und Gilles Aubry, diskutiert werden.

Wie wird Lärm zu Musik? Der Band versammelt wissenschaftliche und künstlerische Perspektiven auf den ewigen Streit zwischen Geräusch und Wohlklang.

Leseprobe

Verlag transcript Verlag
Artikelnummer:253033
Kategorie:Lehrbücher
Sprache:Deutsch
Einband:kartoniert
Herausgeber:
  • Silvan Moosmüller
  • Camille Hongler
  • Christoph Haffter
Seiten:198
ISBN:9783837628685

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

5 von 5 Zwischen Geräusch und Musik


Geräusch ist nicht gleich Musik. Während die meisten von uns unter Musik etwas Geordnetes, Wohlklingendes verstehen, steht der Begriff »Geräusch« eher für Unordnung be­ziehungsweise etwas Störendes. Ganz so einfach lassen sich Musik und Geräusch dann aber doch nicht von­einander trennen. Die Grenzen gehen häufig fließend ineinander über. "Es ist daher für die Wissenschaft unerlässlich, das Geräusch zu untersuchen, wenn sie verstehen will, was Musik ausmacht" ist dem Klappentext des Buches zu entnehmen. In dem vorliegenden Sammelband wird das Spannungsfeld zwischen Geräusch und Musik genauer untersucht. Die Bei­träge entstanden im Rahmen des 26. Internationalen Symposiums des Dachverbandes der Studierenden der Musikwissenschaften 2013 in Basel. Thematisiert werden beispiels­weise Musik und Geräusch bei verschiedenen Komponisten oder auch in der Literatur, gutturale Stimmen in Black und Heavy Metal, Musik und Sound in Audiogames oder auch die Sichtweise des Mu­sikers und Klangkünstlers Gilles Aubry.


.,08.02.2016

4.82 / 5.00 of 891 blasmusik-shop.de customer reviews | Trusted Shops