Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Noten für BlasorchesterEcce Sacerdos - Set (Partitur + Stimmen)
Bitte Ausgabe wählen:

77,99 €

inkl. 7% USt., versandkostenfrei

Lieferbar in 1-2 Wochen


Beschreibung


Der berühmte österreichische Komponist Josef Anton Bruckner (1824-1896) verdankt seinen Ruhm vor allem seinen Sinfonien und Messen, dem Te Deum, seinen Streichquintetten und seiner andächtigen Kirchenmusik, zu der zahlreiche Motetten zählen. Eine von diesen ist das wundervolle Ecce sacerdos, das Bruckner im Jahre 1885 komponierte. Die Chorstimmen in diesem Werk werden von Posaunen und Orgel unterstützt und die Harmonien sind ganz besonders erfinderisch und prächtig. Thomas Doss schuf diese reizvolle Bearbeitung für Blasorchester, die dem eindrucksvollen Original in jeder Hinsicht gerecht wird.

Hörbeispiel

Muster-PDF

Verlag Mitropa Music
Artikelnummer:140179
Kategorie:Konzertwerke
Besetzung: Blasorchester  
Genre: Konzertwerk
Komponist: Bruckner, Anton
Arrangeur: Doss, Thomas
Schwierigkeitsgrad: 3 (mittelschwer bis schwer / Mittelstufe)  
Dauer:5:40
Format:23 x 30,5 cm
Seiten:630

Bewertungen (1)

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Ihre Meinung mit:

5 von 5

»Ecce sacerdos magnus, qui in diebus suis, placuit Deo«, auf diesen Text schrieb Anton Bruckner 1885 eine Motette zum 100-jährigen Bestehen der Diözese Linz. Machtvolle Klänge, geprägt von Quinten und Oktaven als Tonsymbol für die Majestät, und hochromantische Klangrückungen sind charakteristisch für diese Musik Bruckners. Thomas Doss hat dieses Werk, im Original für achtstimmig gemischten Chor, drei Posaunen und Orgel, nun für Blasorchester im Schwierigkeitsgrad 3 gesetzt. In der Faktur hält sich Doss strikt an das Original und schenkt ihm die Farben des Blasorchesters. Ruhige A-capella-Abschnitte werden zu reinen Holzbläser- sätzen, große Tutti-Abschnitte mit Orgel verlangen hingegen auch den Einsatz des kompletten Orchesters. Auch wenn das Partiturbild zunächst nicht sehr anspruchsvoll wirkt, da es wenig rhythmisch oder technisch schwierige Passagen gibt, so weicht der Klang doch von gängigen »Blasorchester-Hörgewohnheiten« ab. Vor allem die Passagen im Unisono oder in Quinten und Oktaven benötigen eine hervorragende Intonation, damit sich die Wirkung des »Ecce Sacerdos« von Anton Bruckner voll entfalten kann.

.,12.02.2010

Unsere Empfehlungen
4.82 / 5.00 of 899 blasmusik-shop.de customer reviews | Trusted Shops