Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Drei Gymnopedien

19,95 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Lieferbar in ca. 5 Tagen


Beschreibung

Eric Satie (1866 bis 1925) (mit vollem Namen Alfred Éric Leslie Satie) wurde in Honfleur, einem kleinen Städtchen an der französischen Atlantikküste, geboren, verbrachte aber den größten Teil seines Lebens in Paris. Er war so stolz auf seine keltisch-normannische Herkunft, dass er später seinen Vornamen in Erik änderte.
In Paris entwickelte er sich vom Cabaret-Pianisten zu einem von der Pariser Moderne angesehenen Komponisten neuer französischer Klaviermusik. Die meisten seiner Kompositionen sind der Klaviermusik zuzuordnen, so auch die Drei Gymnopedien, die 1888 entstanden.

Der Begriff „Gymnopaedie“ stammt ursprünglich aus der Antike und bezeichnete ein jährliches Fest im antiken Sparta, auf dem nackte männliche Jugendliche ihre athletischen Körper und kriegerischen Fähigkeiten in Tänzen und sportlichen Wettbewerben zur Schau stellten. Er leitet sich etymologisch von den altgriechischen Worten gymnos = 'nackt' und pais = 'Junge' ab.
Da der Begriff in späterer Zeit zunehmend kein Festival mehr bezeichnete, sondern einen Tanz, verschob sich die Bedeutung des Begriffs in der Neuzeit weiter hin zu einer Bezeichnung für Musikstücke. Die bekanntesten Gymnopedien sind die vorliegenden von Satie.

Da es sich bei diesem Arrangement für vier Flöten von Bernd Frank ursprünglich um Klaviermusik handelt, sind die Stücke getragen und in insgesamt dezenter Lautstärke vorzutragen. Sie sollen eine eher sinnliche oder nachdenkliche Stimmung erzeugen. Die Melodiefragmente wandern im Verlauf des Arrangements durch die Stimmen. Sie sind an den Phrasierungsbögen zu erkennen und sollten etwas dominanter gespielt werden. Die Besetzung ist variabel: Die erste Stimme kann wahlweise mit großer Flöte oder Piccoloflöte gespielt werden. Es gibt zusätzlich eine vereinfachte Version für die große Flöte, bei der einige Passagen oktaviert wurden. Die dritte Stimme gibt es alternativ für auch Altquerflöte in G. Die vierte Stimme kann optional auch mit einer Bassquerflöte gespielt werden.

Besetzung:
1: Flöte in C oder Piccoloflöte
oder Flöte in C in vereinfachter Notation
2: Flöte in C
3: Flöte in C oder Altflöte in G
4: Querflöte in C oder Bassflöte in C

Lieferumfang:
Partitur
1: Flöte in C und Piccoloflöte in C
1: Flöte in C in vereinfachter Notation
2: Flöte in C
3: Flöte in C und Altflöte in G
4: Flöte in C (auch für Bassflöte)

Muster-PDF

Muster-PDF

Muster-PDF

Verlag Exklusiv-Noten Musikverlag
Artikelnummer:216864
Kategorie:Holzbläser
Komponist: Satie, Erik
Arrangeur: Frank, Bernd
Schwierigkeitsgrad: 3 (mittelschwer bis schwer / Mittelstufe)  
Spielbar mit folgender Besetzung:4 Querflöten

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:


4.82 / 5.00 of 899 blasmusik-shop.de customer reviews | Trusted Shops