Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Service-Hotline (0 82 41) 50 08 52 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kauf auf Rechnung (D, AT, CH)    Noten, Bücher & CDs ab 30 EUR versandkostenfrei (D)
Dirigententypen und Musiker Typen

Dieser Artikel ist im Moment leider nicht verfügbar.



Beschreibung

Die "Heiteren Betrachtungen über sich-ernst-nehmende Musiker" sind wirklich ernstzunehmend heiter - aber nur für diejenigen Dirigenten und Blasmusiker, die sich mit Selbstironie betrachten können. Denn man wird nicht umhin kommen, sich hier und da wiederzufinden.

Leopold Libal, seit 40 Jahren selbst in der Blasmusik zu Hause, beschreibt in diesem lesenswerten Buch verschiedene Typen an Dirigenten und Musikern, die ihm in seinem Musikerdasein begegnet sind.

Da gibt es beispielsweise den Dirigententyp "Mr. Überall": "Pünktlich heißt bei ihm so ungefähr 12 Minuten später. Diese gliedern sich auf in 5 Minuten zu spät kommen und mindestens 7 Minuten zu erklären, wo er gerade war, um Wichtiges zu tätigen..." Aber auch an den Bläsern lässt sich Libal köstlich aus. "Ein Trompeter wird sein Instrument und seine Stimme immer als das Wichtigste betrachten und verteidigen. Spielt er gut, ist es ein 'Na also'-Erlebnis. Gehts schief, ist es nur ein Beweis, wie schwierig diese Instrument ist..." Bissig, witzig... und grundehrlich. Das macht Freude!
Artikelnummer:109522
Kategorie:Unterhaltung
Autor: Leopold Libal
Format:21 x 14,5 cm
Erschienen:01.05.2009
Einband:kartoniert
Seiten:79

Bewertungen (4)

Durchschnittliche Artikelbewertung

3 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Ihre Meinung mit:

5 von 5

Leopold Libal weiß wovon er schreibt, seine - auch - durchaus ernst zu nehmenden Beobachtungen sprechen dem aufmerksamen Musiker aus der Seele. Nachdem es mich selbst betrifft: der/die Trompeter könnte man wohl nicht besser beschreiben, herzliches Lachen zu spätnächtlicher Stunde! Natürlich könnte man das kleine Büchlein zumindest noch um eine Instrumentengruppe (Sax?) erweitern, auch fehlt vielleicht bei den Dirigenten der "Ausgebrannte". Ist aber nicht zwingend wichtig. Wer gerne über sich und auch andere lachen kann, weil er sich selbst nicht zu wichtig nimmt, dem sei dieses Büchlein dringend ans Herz gelegt. Dem Autor wünsche ich noch weitere solche geistigen Ergüsse, und vielleicht einen aufmerksamen Lektor für die 2. Ausgabe ;-)

.,03.06.2009
2 von 5

naja, so lustig ist das Buch auch nicht. Für Blasmusiker ist es ok.

.,30.05.2009
5 von 5

Ich habe das Buch schon vor längerem vom Autor erhalten und musste beim lesen dauernd schmunzeln. Sehr gut geschrieben, nur schade, dass es so kurz ist. Ich warte jedenfalls ungeduldig auf das 2. Buch von ihm.

.,26.05.2009
4 von 5

absolut lesenswert. man fühlt sich in sein eigenes orchester versetzt. und biegt sich vor lachen ( so man nicht gerade das jeweilige kapitel vom eigenen instrument liest...). bissig. treffend. und trotzdem voll augenzwinkerndem "über der sache stehenden" humor.

.,26.05.2009

Benachrichtigen, wenn verfügbar


4.82 / 5.00 of 898 blasmusik-shop.de customer reviews | Trusted Shops